Guardians of the Galaxy Vol. 2 3D

GENRE:

Action, Sci-Fi, Abenteuer

DARSTELLER:

Peter Quill / Star-Lord (Chris Pratt), Gamora (Zoe Saldana), Drax (Dave Bautista), Yondu (Michael Rooker), Nebula (Karen Gillan), Ego (Kurt Russell), Stakar (Sylvester Stallone), Mantis (Pom Klementieff)

REGIE:

James Gunn (II) / US 2017

FSK:

12 Jahre

FILMLÄNGE:

133 Minuten


Guardians of the Galaxy Vol. 2 3D - Plakat 3D

Die „Guardians Of The Galaxy“ rund um Star-Lord sind mittlerweile im ganzen Universum bekannt und auch Ayesha, die Anführerin der Sovereign People, einem Volk von genetisch zur Perfektion veränderten Wesen, bemüht sich um ihre Dienste. Die Guardians sollen für sie und ihre Mitbürger ein interdimensionales Monster bekämpfen. Im Ausgleich will sie ihnen Nebula übergeben, so dass die Guardians die Killerin und Schwester von Gamora ins Gefängnis bringen können.

Doch Rocket ist diese Bezahlung zu wenig, weswegen er noch ein paar mächtige Batterien klaut. Ayesha ist darüber alles andere als begeistert und heuert die Ravagers an, die Guardians zu jagen und die Energiequelle zurückzuholen. Weil Yondu sich weigert, seinen Ziehsohn Star-Lord zu verfolgen, kommt es innerhalb der Ravagers zur Meuterei.
Taserface (Chris Sullivan) übernimmt das Kommando und setzt Star-Lord nach. Bei deren Überführung von Nebula zum Nova Corps geht derweil wenig nach Plan und bald werden die Helden getrennt…