Fünf Freunde 4

GENRE:

Abenteuer/Familie/Krimi

DARSTELLER:

George (Valeria Eisenbart), Julian (Quirin Oettl), Dick (Justus Schlingensiepen), Anne (Neele-Marie Nickel), Bernhard Kirrin (Samuel Finzi), Ramsi (Adnan Maral), Staatsanwalt (Pasquale Aleardi), Ibrahim (Ramin Yazdani), Elena (Lucie Heinze), Auni (Omid Memar), Steven Taylor (Jens Atzorn), Mr. Bings (Harald Glööckler), Farouk (Mehmet Kurtulu?)

REGIE:

Mike Marzuk, Deutschland 2015

FSK:

6 Jahre

FILMLÄNGE:

97 Minuten


Fuenf-Freunde-4

Alles fängt damit an, dass die fünf Freunde George, Julian, Dick, Anne und Hund Timmy im Museum einem Einbrecher in die Quere kommen. Julians Vater Bernhard organisiert eine Ausstellung zum Alten Ägypten und ein Räuber schleicht sich ein. Zu allem Übel kann er auch noch entkommen. Dafür finden die Kinder bei der 5000 Jahre alten Mumie, an der der Dieb sich zu schaffen gemacht hat, ein goldenes Amulett. Ist es möglich, dass dieses Schmuckstück vor langer Zeit einem großen Pharao gehörte und den entscheidenden Hinweis auf einen lange verschollenen Schatz liefert?

Um das herauszufinden, reisen die fünf Freunde mit Bernhard und seiner Kollegin Elena in die ägyptische Hauptstadt Kairo. Doch dort fangen die Schwierigkeiten erst an, denn das Medaillon verschwindet und Julians Vater wird als angeblicher Dieb verhaftet. Den Kindern bleibt gar nichts andere übrig, als der Verschwörung allein auf den Grund zu gehen. Hilfe erhalten sie dabei vom Straßenjungen Auni, mit dem sie in der Wüste auf die Machenschaften eines Geheimbundes stoßen…