Doktorspiele

GENRE:

Komödie

DARSTELLER:

Andi (Merlin Rose), Andis Vater Tom (Oliver Korittke), Katja (Ella Maria Gollmer), Bobby/"Mister Überschlong" (Jannis Niewöhner), Lilly (Lisa Vicari), Claudia (Christiane Paul), Harry (Max von der Groeben), Bea (Olga von Luckwald?), Hannes (Gerd Knebel), Busfahrer (Alexander J. Beck), Verena (Valerie von Scheel), Herr Zimmermann (Lars Wellings), Frau Zimmermann (Kathrin-Marén Enders), Jaromir (Ivo Kortlang), Verena (Anna Böger), Lili 6 Jahre alt (Selma Louise Cossham), Andi 6 Jahre alt (Daan Lennard Liebrenz), Kleines Mädchen (Zoe Löhmann), Ökomutter (Jennifer Schiradin)

REGIE:

Marco Petry, Deutschland 2014

FSK:

12 Jahre

FILMLÄNGE:

96 Minuten


Doktorspiele

Die Sommerferien stehen vor der Tür und Andi ist auf die Party seiner heimlichen Liebe Katja eingeladen. Eigentlich könnte also alles perfekt sein, wenn Andi nicht ein klitzekleines Problem hätte: Katja steht auf Bobby und nach einer Begegnung in der Dusche weiß Andi, dass dieser mächtig bestückt ist. Wie soll er also eine Chance bei ihr haben, wenn er selbst noch unter den Hänseleien seiner Sandkastenfreundin Lilli leidet, die ihn als 7-Jährigen nackt gesehen hat und ihm schon damals eine äußert kleine Männlichkeit bescheinigte?

Nur seinem besten Freund Harry verdankt es Andi, dass er dann doch noch zu Katjas Feier geht. Und siehe da: Die Mädchen stehen auf sein Gitarre-Spiel. Doch damit ist der Grundstein für das daraufhin folgende Gefühls-Chaos gerade erst gelegt. Auf einmal scheint sich jeder für jeden zu interessieren und dann sind da auch noch Andis Eltern und der Fußballtrainer Hannes, die ein Wort mitreden wollen…