Die Bücherdiebin

GENRE:

Drama/Krieg

DARSTELLER:

Hans Hubermann (Geoffrey Rush), Rosa Hubermann (Emily Watson), Liesel Meminger (Sophie Nélisse), Max Vanderburg (Ben Schnetzer), Rudy Steiner (Nico Liersch), Liesels Mutter (Heike Makatsch), Priester (Rainer Reiners), Frau Heinrich (Kirsten Block), Liesels Bruder (Julian Lehmann), Fußballspieler #1 (Ludger Bökelmann), Fußballspieler #2 (Paul Schalper), Totengräber (Gotthard Lange), SS Offizier (Joachim Paul Assböck), Frau Becker (Hildegard Schroedter), Sarah (Sandra Nedeleff), Barbara Steiner (Carina N. Wiese), Wolfgang Edel (Matthias Matschke), Soldat Walter (Rafael Gareisen), Rolf Fischer (Mike Maas), Herr Lehmann (Martin Ontrop), Franz Deutscher (Levin Liam), Alex Steiner (Oliver Stokowski), Jüdischer Buchhalter (Robert Beyer), Jürgen (Carl Heinz Choynski), Bürgermeister Hermann (Rainer Bock), Ilsa Hermann (Barbara Auer), Gestapo Agent (Sebastian Hülk), Frau (Beata Lehmann), Einberufener (Jan Andres), Postfrau (Stephanie Stremler), Nachbar (Laina Schwartz), Nachbar (Marie Burchard), Nachbar (Georg Tryphon)

REGIE:

Brian Percival, USA/Deutschland 2014

FSK:

6 Jahre

FILMLÄNGE:

131 Minuten


Die-Buecherdiebin

Deutschland 1938: Liesel Memingers Mutter ist auf der Flucht und bringt ihre Kinder zu Hans und Rosa Hubermann, die sich um sie kümmern sollen. Da der kleine Bruder von Liesel auf der Reise stirbt, kommt sie alleine bei den Hubermanns an. Um sie von ihrem Kummer über den toten Bruder und die abwesende Mutter abzulenken, bringt Hans Liesel das Lesen von Büchern bei. Gemeinsam finden sie so Trost vor den aufkommenden Schrecken des Krieges. Ist Liesel gerade nicht mit Lesen beschäftigt, verbringt sie ihre Zeit mit dem Nachbarsjungen Rudy Steiner, der sich von Anfang an von Liesels Mut angezogen fühlt.

Als nach der Reichskristallnacht die systematische Judenverfolgung beginnt, wendet sich Max Vandenburg hilfesuchend an die Hubermanns, welche ihn aufnehmen und im Keller verstecken. Um ihm seine einsamen Stunden im Keller erträglicher zu machen, beginnt Liesel ihm die Welt außerhalb zu beschreiben, und als Max krank wird, liest sie ihm stundenlang aus Büchern vor, die sie jeweils dem Bürgermeister klaut. Doch die Bücher vermögen die Schrecken des Krieges nicht aufzuhalten...